Diesen Winter habe ich mir vorgenommen, eine Serie mit “Gebrauchtes Alltagsgedöns” in ganz Groß zu erstellen. Am ersten Bild (2 Euro) habe ich mit Studioaufbau, Einstellen, Abfotografieren und Bildbearbeitung um die 4 Stunden gesessen. Ich nehme dafür einfach gebrauchte kleine Objekte, die mir hier und da mal in die Finger kommen. Ganz wichtig ist mir hierbei, das es klein & gebraucht ist und nicht neu, steril und absolut sauber. Die meisten Benutzungsspuren kann man mit bloßem Auge sonst nicht mehr erkennen…

Auch habe ich dazu ein kleinen Bericht verfasst –> Gebrauchtes Alltagsgedöns Bericht