Kurz vor Mittag sind wir dann eingetroffen im Ferropolis, etwas enttäuscht waren wir zunächst, das wir nicht direkt unter einem der Bagger parken durften, weil wir nicht zeitig reserviert hatten. Wie sich am späten Abend herausstellte, standen wir auch viel ruhiger und weeeeiiiiiit weg von allen Partys. Wir sind natürlich sofort nach dem Stellplatzbeziehen unterwegs gewesen, mit Museum und alles genau angucken.

Einen ausführlicheren Bericht findest du in den Berichten unter Ostdeutschland statt Nordamerika

Vielen Dank an das Ferropolis für die freundliche Genehmigung, die Fotografien hier präsentieren zu dürfen.