An Tag 11 sind wir dann früh morgens, ja fast noch Nachts gegen 10:30 mit dem Rad zum Anleger Untergöhren zu einer Schifftour aufgebrochen. Nach etwas Sightseeing in Untergöhren waren wir um 11 Uhr am Anleger und haben das Anlegen der anderen Schiffe angeschaut, bis unser sich um 11:40 anschickte anzulegen. Direkt vor dem Anlegen fragte die Crew auch schon nach Familie Gerlach… Etwas peinlich war das schon, aber was soll’s, wir sollten zuerst an Bord gehen und unser Tisch wäre gleich, wenn man hoch kommt, der erste rechts. Perfekter Service.

Einen ausführlicheren Bericht findest du in den Berichten unter Ostdeutschland statt Nordamerika